Wie können Menschen mit einer begrenzten Bewegungsfreiheit und unzuverlässiger Haltung sich den Herausforderungen des wachstumsfördernden Drucks stellen, ohne verletzt zu werden?

Das entscheidende Thema für das Programm zur Stimulierung der Knochenstärke durch dynamische Bewegung ist, wie Menschen (auch) mit geringer Fitness in der Lage sind, Herausforderungen mit starkem Druck zu begegnen.

Wie können Menschen, die körperliche Aktivität so vernachlässigt haben, dass ihre Knochen porös geworden sind und die Gefahr eines Bruchs besteht, dynamische Bewegungen ohne Frustration oder tatsächlichen Schaden erleben?

Wie können Menschen mit einer sich verschlechternden Haltung und eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten ein sinnvolles Hüpfen tolerieren, ohne an den verletzlichen Stellen ihrer gestörten Ausrichtung verletzt zu werden?

Und am besten lässt sich das durch eine Lektion erfahren!

Hier ist sie:

Ich habe sie in zwei Teile geteilt. Die Fortsetzung kommt am nächsten Montag.

Die Gleichzeitigkeit von dynamischem Federn und der Einladung an die Wirbelsäule sich spielerisch auf Veränderung einzulassen, passiert hier im Liegen. Das Becken wird trommeln. So wird dort Knochendichte erhöht.

Wenn die Arme müde werden, gerne Pausen machen und ablegen. Eine Möglichkeit ist auch, ein Kopfkissen in der Mitte zu falten und zwischen Kopf und Wand zu legen. Die Arme können dann herrlich darauf ruhen!

Ich freue mich auf eure Kommentare!

Hier klicken, um die Lektion mitzumachen.

Am 1. Juli schalten wir nun endlich den Online-Kurs frei!!!!!!!!!!!!!