Feldenkrais Übung

 

Nehmen wir an, du sitzt auf einem Stuhl, der Computer steht vor dir auf einem Tisch. Lege nun deine linke Hand unter deine linke Pobacke. Rolle dein Becken ein wenig vor und zurück. Langsam und klein. Spüre, wie sich der Druck des Gesäßes gegen deine Hand verändert.
Mache eine kleine Pause mit der Hand unter dem Po. Du wirst das Gefühl haben, dass du schief sitzt, da dein Becken auf der linken Seite von deiner Hand erhöht wird.

Lehne nun deinen Oberkörper einige Male nach links und rechts. Mache es langsam und klein. Spüre, wie sich dabei der Druck des Gesäßes gegen deine Hand verändert.

Jetzt nimm die Hand weg. Bleibe eine Moment sitzen und bemerke den Unterschied zwischen deiner rechten und linken Pobacke.
Verlagere dein Gewicht ein wenig nach rechts und links. Nur ganz wenig und nicht zu schnell. Zu welcher Seite fällt dir das leichter?

Mache eine Pause.

Lege deine rechte Hand unter dein rechte Pobacke. Rolle dein Becken ein wenig vor und zurück. Lasse dir  dabei Zeit, um zu fühlen wie sich der Kontakt zwischen deiner Hand und deinem Gesäß verändert.

Eine einfache Übung. Kannst du die Unterschiede wahrnehmen? Dann hast du womöglich Lust, diesem Körperteil mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Höre dir dazu die Feldenkrais Übung: Po – kleiner Buddha an und mache mit!

Lege los!

 

Achtsamkeits Tipp – Mehr als Versöhnung

 

Eine Methode, die an Leichtigkeit glaubt, braucht eine andere Sprache als die gewöhnliche. Wer gelernt hat, sich sanft und gefühlvoll zu bewegen, der wird bald spüren, dass er sich eigentlich gerne bewegt. Die gestörten Beziehungen zwischen uns selbst und unseren Bewegungen, die so typisch sind für unsere Kultur, werden wieder miteinander versöhnt.

Finde deine wahre Schwäche und kapituliere vor ihr. Darin liegt der Weg zum Genie. Die meisten Leute verbringen ihr Leben, indem sie ihre Kraft damit vergeuden, ihre Schwächen zu überwinden oder zu verdecken. Jene Wenigen, die ihre Kräfte nutzen, um ihre Schwächen zu verkörpern, die sich selbst nicht spalten, sind sehr selten. Es gibt in jeder Generation ein paar davon und oft führen sie ihre Generation an.

Was meinst du?

Und was meinst du zur Feldenkrais Übung: Po – kleiner Buddha. Schreibe mir deine Erfahrung!