Schau dir dieses kurze und sehr informative Video zu Knochenbestandteile und Bewegung an:

Knochen sind lebendige Organe

 

Die von Nerven und Blutgefäßen durchzogene äußerste Schicht des Knochens, die Knochenhaut, hat in erster Linie eine Schutz- und Ernährungsfunktion. Sie dient dem Ansatz von Bändern und Sehnen und ist Ausgangspunkt der Frakturheilung. Die feste Rindenschicht begrenzt den Knochen nach außen und sorgt für Stabilität. Das schwammartige Knochengewebe fängt Bewegungen und die von ihnen ausgehenden Kräfte ab. Knochen sind deshalb vergleichsweise leicht, trotzdem aber auch sehr belastbar und elastisch. Das rote Knochenmark ist das wichtigste blutbildende Organ im menschlichen Körper. Hier werden die Blutplättchen (Thrombozyten), die weißen Blutkörperchen (Leukozyten) und die roten Blutkörperchen (Erythrozyten) hergestellt.

Knochenbestandteile

 

Bei einem Kleinkind bestehen die Knochen zum großen Teil aus elastischer Knorpelmasse. Im Verlauf des Wachstums werden immer mehr Kalk und andere Mineralstoffe in die Knochen eingelagert. Sie werden dadurch härter und belastbarer. Die Knochen eines Erwachsenen enthalten daher hauptsächlich den harten Knochenkalk.

 

Knochenbestandteile und Bewegung – Belastung stärkt den Knochen

 

Im Zusammenhang mit Osteoporose hört man immer wieder: „Belastung stärkt den Knochen.“ Warum eigentlich? Über Bewegung können Sie Muskulatur aufbauen, über Belastung den Knochen stärken. Und wenn Sie Osteoporose haben, ist regelmäßiges Training ein absolutes Muss! Was verbirgt sich hinter diesen Gedanken? Und warum spricht man von Belastung, die den Knochen stärkt, wenn viele glauben, bei Osteoporose soll man den Knochen nicht belasten? Bei einem guten Erhalt und Förderung der Knochenbestandteile eben doch!

 

Knochenbestandteile und Bewegung: was hilft?

 

Bewegung ist gut. Das gilt für alle Menschen. Speziell bei Osteoporose stellt sich für viele Betroffene (und natürlich auch für die, die Vorbeugen wollen) die Frage, welche Art von Sport und Training hilft? Bereits jetzt ist manchem Leser aufgefallen, dass es irgendwo einen Unterschied geben muss, einen, der sich speziell mit der Problematik der angegriffenen Knochen bei Osteoporose beschäftigt und auch einem Unterschied, der erklärt, warum Knochen und Muskulatur bei Osteoporose anders trainiert werden müssen, wie bei einem gesunden Menschen. Die Knochenbestandteile werden dir ein sicheres und angemessenes Übungsprogramm danken.